Veranstaltungen

Publikationen

Projekte/
Unterstützung







Vorschau

23.Treffen der Jean Gebser Gesellschaft
«Reifen – Verantwortlich leben im neuen Bewusstsein»

Vortrag von Dr. Martin Vosseler,
Basel und Elm

Samstag, 30. März 2019, 11 Uhr (Matinée)
Kirchgemeindehaus Nydegg
Schosshaldenstrasse 43, 3006 Bern

Die Menschheit steht an einem Scheideweg –
Oekokollaps oder Durchbruch zu einem neuen Bewusstsein, wie es Jean Gebser in Aussicht stellt, ein Bewusstsein der Verantwortung und
der Solidarität, das die Stabilisierung der Lebensgrundlagen ermöglichen wird. Was hemmt, was verzögert diesen Durchbruch? Was tut not? Wie das neue Bewusstsein leben, in Taten umsetzen?



Martin Vosseler, geboren 1948, setzte sich als Arzt für Klimaschutz, Energiewende, Bewohnbarkeit unseres Planeten und planetare Ethik ein. 2007 überquerte er als Mitglied einer 5-köpfigen Crew den Atlantik auf dem Solarkatamaran sun21.Weitere Tätigkeiten: 1993 Fastenaktion mit Bruno Manser in Bern, Weitwanderer (St. Petersburg, Jerusalem), Schriftsteller.

> www.martinvosseler.ch

 

 

 















 




Rückblick II

Ausflug der Jean-Gebser-Gesellschaft
Besuch des «Impulszentrum Holdenweid»
1. September 2018 > Bericht

Seit 2015 sind Kunstschaffende dabei, in den Gebäuden der ehemaligen psychiatrischen Heimstätte auf der Holdenweid bei Hölstein BL ein Impulszentrum für Kultur, Forschung, Lebens- und Umweltgestaltung aufzubauen.

 

 

 


>
Webseite
Holdenweid

Rückblick I

22. Treffen der Jean-Gebser-Gesellschaft
Buchvernissage von Band 3 der Jean-Gebser-Reihe: «Vom spielenden Gelingen»

27. Oktober 2018 > Bericht

Der Band präsentiert eine Auswahl der philosophischen Schriften, die Gebser nach seinem Hauptwerk «Ursprung und Gegenwart» schrieb. Die bekanntesten sind «Asien lächelt anders» und «Der unsichtbare Ursprung», der letzte grössere Essay vor seinem Tod 1973. «Asien lächelt anders» schrieb Gebser nach einer Reise im Jahr 1961, die ihn von Indien über Nepal nach China und Japan führte.

> mehr Informationen zum Buch
> Unterstützung der Werkausgabe